#4 WASSER: Die Grundlage für dein Training

Wasser – die Grundlage unseres Lebens. Ohne Wasser geht nichts! Wir sagen dir wie viel du, besonders beim Sport, trinken solltest und haben noch einen erfrischenden Tipp für dich.

Wir bestehen förmlich aus Wasser

Warum Wasser so essenziell ist? Weil wir zu 50 bis 70 Prozent daraus bestehen! Wasser ist Bestandteil jeder einzelnen Zelle unseres Körpers und für den reibungslosen Ablauf aller wichtigen Prozesse entscheidend. Es transportiert Nährstoffe zu den Organen und sorgt für den Abtransport von Stoffwechselprodukten. Auch unsere Muskulatur besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser. Ohne Wasser keine Leistung! Trinkst du dauerhaft zu wenig wird dieser Stoffwechsel gestört. Die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung kommt nur zäh voran. Erste Anzeichen: Durst.

So viel solltest du trinken

Unter „normalen“ Bedingungen solltest du etwa 35 ml pro Kilo Körpergewicht zu dir nehmen. Durch Sport, Krankheit oder hohe Temperaturen schwitzen wir mehr. Dieser Flüssigkeitsverlust muss zusätzlich ausgeglichen werden. Trinke am besten schon vor dem Training ein Glas Wasser, so kann dein Körper Schweiß produzieren, der für die Regulation der Körpertemperatur wichtig ist und Giftstoffe aus deinem Körper schwemmt. Schwitzen ist im Übrigen ein Zeichen dafür, dass du gut trainiert bist – ein Grund mehr die Trinkflasche anzusetzen.

Wasser, einfach nur Wasser

Es gibt viele Empfehlungen, was man beim Sport am besten trinken sollte. Weil der Körper auch Vitamine und Mineralstoffe ausschwitzt, wird oft zu Isodrinks oder Schorlen geraten. Unser Tipp: Bleibe einfach beim Wasser – mit Sprudel, ohne Sprudel – aber pur. Schorlen enthalten, besonders wenn sie schon fertig gemischt sind, besonders viel Zucker. Getränke mit Süßstoffen bestehen meist ausschließlich aus chemischen Zusatzstoffen und regen noch dazu den Appetit an. Solltest du doch mal eine geschmackliche Abwechslung benötigen, dann gönn dir einen Spritzer Zitrone ;)

Tipp: Ein Glas Wasser mit Zitronensaft und Salz kurbelt deinen Stoffwechsel sowie deine Verdauung am Morgen an, aktiviert die Nebennierenrinde (Hormonproduktion) und hilft bei der Entgiftung. Mixe dazu ein Glas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft und einem viertel Teelöffel Himalaya-Salz oder einem anderen bunten Salz (kein Tafelsalz). Starte mit diesem Frischekick in den Tag! Durch ein großes Glas Wasser vor dem Essen steigerst du außerdem dein Sättigungsgefühl.


Auch in Getränken lauern viele Zuckerfallen, hier erfährst du diese Woche alles zum Thema Zucker. Solltest du noch nicht unsere dieswöchige #CyberobicsChallenge gestartet haben, dann geht’s hier zur Wochen-Aufgabe #4.