ALLER ANFANG IST SCHWER: So gelingt dein Trainingsstart

Aller Anfang ist schwer, keine Frage. Doch wenn du dich einmal motiviert und dein erstes Workout erfolgreich überstanden hast, dann kann dir selbst der Muskelkater nichts mehr anhaben. Denn du hast angefangen! Mit den folgenden Tipps bleibst du langfristig am Ball.

Alles eine Frage der Zielsetzung

Aller Anfang beginnt mit einem Ziel – einem klar definierten Ziel. Denn wann willst du bei „fit werden“ oder „abnehmen“ wissen, wann dein Ziel erreicht ist? Am besten merkst du dir folgende Komponenten: Was, wie viel, bis wann. Dein Ziel könnte also lauten: „In 12 Monaten 6 Kilogramm  abnehmen“. Dokumentiere den Verlauf und setze dir immer wieder kleine Zwischenziele, zum Beispiel nach einem, drei und sechs Monaten. So behältst du dein Training immer im Blick und bleibst durch kleinere Erfolge langfristig motiviert.

Alles ist messbar

Mach dein Ziel noch konkreter: Wenn du abnehmen, Fett abbauen oder Muskeln aufbauen willst, dann kannst du das am besten mit Umfangsmessungen überprüfen. Schnapp dir gleich zu Beginn des Summer Body Trainingsplans ein Maßband und messe alle für dich relevanten Körperpartien. Es reicht, wenn du die Werte einmal pro Woche notierst, am besten immer zu einer ähnlichen Uhrzeit. Denn wie dein Gewicht, können auch die Umfänge von Tag zu Tag schwanken, beispielsweise durch  Wassereinlagerungen. Noch einfacher geht es natürlich mit einem Foto, welches du gleich in Woche 1  aufnimmst. Erwarte hier aber nicht gleich zu viel, Änderungen am Umfang sind meist erst nach ein paar Wochen sichtbar. Das wichtigste für den Anfang ist, dass du dich wohl fühlst und Spaß am Training hast!

Mach dein Training zur Priorität

Morgen Kino, übermorgen Essen mit Freunden – wenn es nach dem Terminkalender geht ist nie Zeit für Sport. Deshalb sollte dein Training, genau wie andere wichtige Termine zur Priorität werden! Überlege dir zunächst, wie viel Zeit du pro Woche realistisch investieren kannst. Lege dann fixe Trainingstage fest. Sollte das nicht möglich sein, dann plane am Sonntag deine kommende Woche. Hier solltest du keine Ausnahmen machen. Diese Termine gelten als gesetzt! Du wirst sehen, mit den ersten Erfolgen kommt auch die Freude auf jede Trainingseinheit. Mach dein Workout zum Alltag!

Noch stärker dank Trainingspartner

Schnapp dir eine Freundin oder einen Kollegen und stellt euch gemeinsam der neuen Herausforderung. Motiviert euch zum Training, schwitzt gemeinsam und teilt am Ende die Freude über den Erfolg. Auch für den Muskelkater gilt: geteiltes Leid ist halbes Leid! Macht euch feste Trainingszeiten aus und trainiert gemeinsam oder zumindest zeitgleich. Überlegt euch am besten auch was passiert, wenn einer von euch grundlos absagt. Genauso könnt ihr euch eine Belohnung überlegen, wenn ihr euer erstes Zwischenziel erreicht habt. Zu zweit seid ihr stärker!

Weniger ist mehr

Der Summer Body Trainingsplan ist perfekt auf den Einstieg ins Training abgestimmt. Du startest mit zwei Workouts in Woche 1 und steigerst dich in Woche 2 auf drei Workouts. Ab Woche 5 testen wir mit vier Workouts pro Woche deinen Ehrgeiz. Danach ist es wichtig dran zu bleiben! Setze dir Termine, die du langfristig halten kannst. Mit den Online Workouts von CYBEROBICS wählst du zwischen 10, 25 und 55 Minuten Workouts und trainierst bequem von zuhause – oder im Urlaub via Smartphone. Außerdem warten zahlreiche Trainingspläne für alle denkbaren Ziele auf dich. Also, mach doch direkt weiter!

Generell gilt: Weniger ist mehr. Das heißt nicht, dass du nur 10 Minuten pro Woche trainieren sollst, aber lieber öfter und kürzer als seltener und länger. Mit drei Workouts à 10 Minuten pro Woche kannst du schon eine Menge erreichen und wirst auch länger dran bleiben. Steht nach einer Woche Pause allerdings ein einstündiges Workout auf der Agenda, wird es dir deutlich schwerer fallen dich zu motivieren. Go for it – schließlich geht es hier um dein Ziel!

Hier geht's zum Summer Body Trainingsplan. Viel Spaß!